Zugangsvoraussetzungen für die Erzieherausbildung

    Sie möchten eine Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Erzieher/-in an der Fachakademie für Sozialpädagogik der AWO e.V. beginnen? Erkundigen Sie sich hier über die verschiedenen Zugangsvoraussetzungen.

    Die Aufnahme in das erste Studienjahr setzt folgende Formalitäten voraus:

    1. einen mittleren Schulabschluss
    2. entweder
      a. eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem sozialpädagogischen, pädagogischen, sozialpflegerischen, pflegerischen oder rehabilitativen Beruf mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren
      oder
      b. eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf und ein erfolgreich abgeschlossenes einjähriges Sozialpädagogisches Seminar
      oder
      c. ein zweijähriges erfolgreich abgeschlossenes Sozialpädagogisches Seminar
      oder
      d. eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens vier Jahren

    Zudem müssen die Bewerber ein hausärztliches Gutachten vorlegen das ausweist, dass keine gesundheitlichen Gründe gegen die Ausübung des Erzieherberufes sprechen.

    Persönliche Eignung

    Auch die persönliche Eignung für den Beruf des Erziehers darf nicht außer Acht gelassen werden. Dazu zählen Kriterien wie z.B. Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Einfühlungsvermögen, Kontaktfreudigkeit, Kommunikationsbereitschaft und generelle Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen.

    Die Gesellschafter der Fachakademie für Sozialpädagogik:

    AWO KV München  AWO BV Oberbayern Hans-Weinberger-Akademie (HWA)

    Bildungswege in der

    Erziehung

    HIER KLICKEN

    Unser Qualitäts-managementSystem ist zertifiziert.