Historie

Die Fachakademie für Sozialpädagogik der AWO in München und Oberbayern gGmbH wurde im Jahr 2009 von ihren Gesellschaftern AWO Bezirksverband Oberbayern e.V.,  AWO gemeinnützige Betriebs-GmbH München und der Hans-Weinberger-Akademie der Arbeiterwohlfahrt e.V. gegründet.  Sie befindet sich unter einem Dach mit den Schulen und der Fort- und Weiterbildung der Hans-Weinberger-Akademie in der Industriestr. 31 in München-Aubing.

Die Fachakademie für Sozialpädagogik der AWO in München und Oberbayern gGmbH ist seit 2013 staatlich anerkannt und bildet nach dem jeweils gültigen Lehrplan und der Schulordnung für die Fachakademien für Sozialpädagogik in Bayern aus. Sie ist nicht konfessionsgebunden, sondern den ethischen Grundwerten der Arbeiterwohlfahrt verpflichtet. 

Die Ausbildung an der AWO-Fachakademie umfasst ein Sozialpädagogisches Seminar mit drei Klassen als berufliche Erstausbildung sowie vier Kurse in der Theorieausbildung zur/m Erzieher/-in mit nachfolgendem Berufspraktikum. Ab dem Schuljahr 2016/17 wird zusätzlich ein Kurs im Rahmen des Schulversuchs „Erzieherausbildung mit optimierten Praxisphasen – OptiPrax“ als vierjähriges Ausbildungsangebot für Interessenten mit mittlerem Bildungsabschluss angeboten. 

Die Gesellschafter der Fachakademie für Sozialpädagogik:

AWO KV München  AWO BV Oberbayern Hans-Weinberger-Akademie (HWA)

<strong>02: Themenbox</strong>

Bildungswege in der

Erziehung

HIER KLICKEN

Unser Qualitäts-managementSystem ist zertifiziert.