Am Anfang war der Stuhl – Objektkunst an der Fachakademie

    Heidi Petra Schworobuk, Kunstlehrerin an der FAKS in Aubing, hatte wieder mal eine kreative Eingebung: Alte Schulstühle hatten ihren Dienst getan und sollten ausgemustert werden. Auf dem Müll damit? Keine Option für die Vollblutkünstlerin Schworobuk. Sie sah in den alten ausrangierten Stühlen Rohmaterial für Kunstprojekte und setzte die Idee auch gleich im Rahmen  des Wahlpflichtfachs Objektkunst in die Tat um.


    Die Aufgabenstellung:
    „Aufgabe wird sein, den Stuhl in seinem Aussehen und seinen Maßen zu verändern. Wir werden mit verschiedenen Materialien, wie Holz, Draht, Pappmaché, Stoff usw. arbeiten. Der Stuhl könnte beispielsweise Flügel bekommen oder könnte zu einer Medusa werden. Machen Sie sich bitte schon Gedanken, welches veränderte Aussehen Ihr Stuhl bekommen könnte. Recherchieren Sie mit allen Ihnen zur Verfügung stehenden Medien. Und wie sahen historische Stühle aus? Die einzige Auflage: das Objekt soll seine Funktion als Stuhl beibehalten.“

    Das Ergebnis: Eine bunte Mischung aus Märchen, Cartoon und Minimalismus. Prinzessinnen fanden eine neue Sitzgelegenheit, Leseratten den perfekten Platz zum Schmökern. Das Tierreich wurde als Vorlage bemüht, ausgediente Schallplatten ergaben „Bob“ den Reggaestuhl für gemütliche Musikabende.
    Ein tolles Projekt, was für eine Freude die Ergebnisse anzusehen.


    Alle Stühle können Sie hier einsehen.

    Profilbild v.l. Jennifer Hindelang, Ludwig Herzog , Nevena Simic, Julia Eibl,  Linda Lauterbach, Heidi Petra Schworobuk, , Graziella Parrota, Damiano Pipieri, Tom Westphal

    Die Gesellschafter der Fachakademie für Sozialpädagogik:

    AWO KV München  AWO BV Oberbayern Hans-Weinberger-Akademie (HWA)

    Bildungswege in der

    Erziehung

    HIER KLICKEN

    Unser Qualitäts-managementSystem ist zertifiziert.